Poker Etikette

Wenn man Poker spielen will, dann ist es natürlich nötig, die Regeln gut zu lernen. Aber wie auch im richtigen Leben muss man sich beim Poker an bestimmte ungeschriebene Regeln halten.

Schweigen am Spieltisch ist Gold

Während des Spiels sollte man niemals über sein Blatt sprechen, auch dann nicht, wenn man bereits gefoldet hat, denn ansonsten könnten andere Spieler wichtige Informationen erhalten und diese könnten den Verlauf des Spiels beeinflussen.

Manchmal sieht man, dass ein anderer Spieler sich nicht allzu geschickt anstellt und Fehler macht. Für einen selbst ist es doch gut, wenn der andere schlecht spielt. Darum sollte man ihn auch nicht kritisieren. Wahrscheinlich will und braucht er auch keine guten Ratschläge von uns. Wenn man es zu weit treibt, dann kann es am Spieltisch sogar zu verbalen Auseinandersetzungen kommen, was sicher nicht gerade vorteilhaft für die Stimmung am Spieltisch ist.

Wenn man gefoldet hat, dann sollte man sich mit Kommentaren lieber zurückhalten, denn auch Bemerkungen unsererseits beeinflussen den Spielverlauf. Wenn wir eine Hand gewonnen haben, dann sollten wir eher zurückhaltend reagieren und uns nicht diebisch darüber freuen. Besonders dann wenn wir lauthals unsere Freude kundtun, könnte das zu schlechter Stimmung am Tisch führen. Am besten ist es, wenn wir uns innerlich freuen.

Am Tisch sollte man sich der offiziellen Pokersprache bedienen und nicht selbst etwas Neues erfinden. Vor alle beim Online Poker spielen wir ja gegen Spieler aus aller Welt.

Emotionen zurückhalten

Es kommt öfters mal vor, dass man eine Hand verliert. Klar besteht Poker auch immer aus einem Quäntchen Glück und wenn man einfach immer schlechte Starthände hat, dann ist es besser, wenn man den Tisch verlässt, als seinem Ärger Luft zu machen.

Manchmal sind wir schlecht gelaunt oder haben einige Ärgernisse des vergangenen Tages im Kopf. Es ist nicht ratsam, sich derart geladen an den Spieltisch zu setzen, denn Emotionen sind nicht gerade hilfreich, wenn es gilt, sich zu konzentrieren.

Den Spielfluss nicht behindern und freundlich sein

Wenn man an der Reihe ist, dann sollte man auch spielen. Es ist nervig, wenn einen die anderen immer daran erinnern müssen, dass man endlich seine Blinds bringt. Das hält den Spielfluss auf und sorgt für schlechte Stimmung.

ftr-this-week-at-flopturnriver-26th---2nd-december-2012-

Am Tisch hat der Dealer die führende Rolle inne. Deshalb sollte ihm auch der nötige Respekt gezollt werden. Wenn wir eine schlechte Starthand bekommen, dann sollten wir auch unsere Wut nicht an ihm auslassen, denn schließlich kann er nichts dafür. Beim Live Poker gehört es zum guten Ton, sich beim Dealer mit einem Trinkgeld zu bedanken; besonders dann, wenn man mit einem Gewinn in den Taschen den Spieltisch verlässt.

Höflichkeit am Spieltisch ist das A und O für Spielgenuss auf höchstem Niveau. Respekt und Freundlichkeit den anderen Spielern gegenüber sorgen für eine entspannte Atmosphäre und das Spiel wird so auch viel mehr Spaß machen.

Wer noch mehr über Poker erfahren möchte, der kann sich gerne bei Flopturnriver registrieren, um sich dort an viele interessanten Diskussionen zu beteiligen. Nähere Informationen erhalten Sie HIER

Advertisements

Veröffentlicht am 15. Juli 2012 in Poker und mit , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: