Software zur Gesichtserkennung bald in den Spielhallen?

Es gibt Spieler, die sich selbst sperren lassen oder die gesperrt werden, weil sie pathologisches Spielverhalten an den Tag legten. Aber auch dann, wenn viele von ihnen einen guten Willen aufbringen, die Finger von den Slots oder Spielkarten zu lassen, weil sie ihr Bankroll-Management nicht unter Kontrolle haben, ist die Versuchung manchmal nur allzu groß und sie wollen sich wieder Zutritt in die Spielhalle verschaffen.

im online casino spielen

Für die in den Glücksspieltempeln arbeitenden Angestellten ist es oft ein großes Problem, unter so vielen Gästen all jene zu identifizieren, die eigentlich die Hallen nicht mehr betreten sollen. Jetzt soll eine Software Abhilfe schaffen, die die spielsüchtigen Gäste erkennen soll. Dieses Programm der Gesichtserkennung ist zwar umstritten, trotzdem hat die „Ontario Lottery and Gaming Corporation“ (OLG) beschlossen, es einzusetzen.

Aber warum ist es umstritten? Das mag man sich fragen. Kritik kommt vor allem von Seiten der Verbraucherschützer, der Datenschützer und der Politiker, denn gesperrte Spieler werden in einer Datenbank gespeichert. Natürlich, das ist ja auch der Sinn der Sache. Schon am Eingang der Casinos soll der Spielsüchtige am Zutritt gehindert werden; zum Schutz beider Parteien, denn die Casinos werden dazu angehalten, Gäste mit pathologischem Spielverhalten zu schützen.

In Kanada kam das Programm bereits zum Einsatz. Allerdings begab es sich, dass die Software versagte und es kam schließlich dazu, dass die „Lottery and Gaming Coorporation“ verklagt wurde. Trotzdem will man die Anwendung weiter einsetzen.

Problemspieler sollen nun besser und schneller erkannt werden. Doch auch Mitarbeiter des Verbraucher- und Datenschutzes sind nun gefragt. Es wurde nun eine Gruppe von Experten zusammengestellt, die dafür sorgen soll, dass ein System der Identifizierung entwickelt wird, das gleichzeitig sensible Daten der Gäste schützen soll.

In der Praxis sieht es dann so aus, dass die Gesichter der Gäste im Eingangsbereich gescannt werden und anschließend mit der Datenbank verglichen werden. Sollte ein gesperrter Spieler die Spielhalle betreten wollen, so meldet das System die Begebenheit und die Mitarbeiter können dafür sorgen, dass der Gast keinen Zutritt zu den Räumlichkeiten des Casinos erhält.

In den Online Casinos ist das zwar nicht möglich, aber renommierte Spielhallen im Web wie Jackpot City oder Gaming Club bieten eine Menge Hilfen an, wenn es darum geht, den Spieler vor sich selbst zu schützen.

Advertisements

Veröffentlicht am 14. Februar 2013 in Nachrichten und mit , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: