Archiv der Kategorie: Startseite

Willkommen auf Zockerinfo.org. Hier findet ihr alle Informationen rund um die spannenden und gewinnbringenden Casino-Spiele, Regeln, Tipps, Tricks und Anleitungen.

Millionengewinn einfach vergessen

Wer in einem Casino spielt oder einen Lotto-Tipp abgibt, der träumt vom ganz großen Geld. Millionen von Spielern sitzen zum Beispiel gebannt vor dem Bildschirm, wenn die Lottozahlen gezogen werden. In ihrer Fantasie malen sie sich schon aus, was sie denn mit den Millionen am besten anfangen würden – eine tolle Reise, ein Haus, das Geld so anlegen, um nie wieder arbeiten zu müssen?

Diese Liste könnte nun noch lange fortgeführt werden, denn jeder hat einen ganz großen Traum; vielleicht auch mehrere. Doch was mag wohl in einem vorgehen, wenn man gespielt hat, gewinnt, aber gar nicht mitbekommen hat, dass man schon seit Wochen Millionär ist?

Wie mag es dem Lottospieler gegangen sein, der 73 Millionen Euro gewonnen hatte, aber nichts bemerkt hat? Der Mann hatte den Lottoschein wochenlang mit sich in der Brieftasche herumgetragen, ohne zu wissen, wie wertvoll dieser Schein ist. Beim Lotto gibt es ja auch einen Haken, denn nach einer gewissen Frist verfällt der Gewinn und wandert zurück in den Pot.

Doch der Familienvater aus dem Elsass hatte noch mal Glück im Unglück, denn drei Wochen, bevor die Frist abgelaufen war, entdeckte er den Schein und prüfte, ob er gewonnen hatte. Kann man sich die Achterbahn der Gefühle eigentlich vorstellen?

Advertisements

Es geht immer noch aufwärts mit den Online-Casinos

Eigentlich sollte man meinen, dass der Bedarf an Online-Casinospielen schon längst gedeckt ist. Aber ist es wirklich so? Wie sieht es mit den Umsätzen aus? Schauen wir uns doch die Zahlen aus dem Jahre 2013 an, die uns zeigen, wie viel Geld allein die Deutschen in ihr Spiel investiert haben.

Sprechen wir nur vom virtuellen Spiel; die landbasierten Spielhallen wollen wir mal außen vor lassen. In das Online-Gambling wurden allein in Deutschland 17 Milliarden Euro investiert, auch wenn schon längst die Gesetzgebung zur Regulierung des Online-Spiels in Kraft getreten ist. Doch wie es scheint, ist das den Spielern egal.

Auch den Spielhallen ist der Online-Markt ein Dorn im Auge; immerhin gibt es von ihnen 5.875 bundesweit, die auch regelmäßig ihre Steuern bezahlen. Nur sie erwirtschafteten 2012 4,310 Milliarden, ohne die Umsatzsteuer mit einzuberechnen. Die digitalen Spielhallen erwirtschafteten zur gleichen Zeit 4,1 Milliarden Euro. Weltweit handelte es sich um 21,7 Milliarden Euro. Für 2015 wird noch eine weitere Steigerung erwartet.

Den Löwenanteil an den Gewinnen erhielten Sportwetten und die klassischen Casinospiele. Auch die virtuellen Lotterien hatten großen Zulauf. Doch auch die Zahlen für Poker müssen sich nicht verstecken; immerhin gibt es in Deutschland 581.350 Spieler, die aktiv an den virtuellen Pokertischen sind. Hinter den Vereinigten Staaten war Deutschland der größte Markt für Poker weltweit.

Mittlerweile hat Poker etwas an Attraktivität verloren und viele Spieler wandten sich lieber den Sportwetten oder aber den Spielautomaten zu, die zum Beispiel auf Jackpot City oder im German Spin Palace Download Link Casino zu finden sind. Im Gegensatz zu den landbasierten Spielhallen punkten die Online-Casinos mit ständiger Erreichbarkeit und es gibt auch keine anderen Einschränkungen und Auflagen, die von den realen Spielstätten einzuhalten sind. Wir denken da nur einmal an Auflagen wie Rauchverbot oder Öffnungszeiten, die immer wieder von der Regierung verschärft werden.

Aus für das kleine Glücksspiel in Wien

Jeder soll für sich selbst entscheiden, ob er spielen will oder nicht. Ich habe keine Lust, mich entmündigen zu lassen. Wo kämen wir denn hin, wenn uns die Politiker vorschreiben, was wir zu tun und zu lassen haben. Ich spiele, wenn ich Lust habe und wenn ich an irgendeinem „Veggie Day“ ein Scchnitzel oder eine Currywurst essen will, dann mache ich das auch, Punkt!

zockerinfo

Für zahlreiche Betreiber von Spielhallen in Wien naht das Ende, denn David Ellensohn, Obmann der Grünen, hat die Entscheidung durchgebracht, dass alles, was das kleine Glücksspiel betrifft, nun gestrichen wird. Schon im Jahre 2010 war es beschlossene Sache und am Ende des Jahres 2014, also in einem Monat, soll der Entschluss auch durchgesetzt werden. Bis jetzt hatten die Unternehmer noch Hoffnung, denn sie hatten Beschwerde eingelegt und auf eine positive Wendung spekuliert, allerdings umsonst.

Ruby Fortune Casino spielen

Es wird nicht einfach etwas gestrichen, sondern das Automatenspiel wird total ausgemerzt. Momentan gibt es noch 1.500 Slots in Wien, 2010 waren es noch 3.000. Inzwischen sind viele Konzessionen einfach abgelaufen und wurden auch nicht mehr erneuert. Aber was ist mit denen, die noch Lizenzen besitzen, die über 2015 hinauslaufen? Es gibt sogar ein paar unbefristete Genehmigungen. Es ist aber abzusehen, dass auch diese Betreiber das Feld räumen müssen.

Ein Betreiber des Automatenspiels bezeichnete das als…

Ursprünglichen Post anzeigen 218 weitere Wörter

Schicke Weihnachtsgeschenke für Casino-Fans

Was kann man jemandem schenken, der ein echter Glücksspielfan ist? Ideen gibt es genug; aller schließlich darf es auch etwas sein, was darüber hinaus auch zweckmäßig ist. Eine hervorragende Idee ist daher eine schicke Uhr von Christoph Claret.

21-blackjack-watch-by-christophe-claret

Schauen wir uns die schicken Wecker mal aus der Nähe an; wer sich für das Modell 21 Blackjack entscheidet, hat gleich drei Spiele auf einmal am Handgelenk. Wirft man einen Blick in Richtung Vier, so wird man in einem kleinen Hohlraum zwei kleine Würfel entdecken, die auch richtig funktionieren, indem man das Handgelenk etwas schüttelt.

Sind Würfel nicht nach Geschmack, dann wäre die Roulette-Uhr eine weitere Option, die außerdem recht schön anzusehen ist. Das Tolle daran ist die Tatsache, dass damit dann richtig Roulette gespielt werden kann. Wie in einem echten Kessel haben wir auch hier die Zahlen von 0 bis 36 in Schwarz und Rot.

Wer gern Blackjack spielt, kann dies mit den Uhren von Christophe Claret auch tun; man muss nur den Drücker betätigen, der sich bei der Neun befindet. Damit werden die Karten gemischt. Benötigt man eine weitere Karte, betätigt man den Knopf bei der Acht.

Eine wirklich sehr nette Spielerei, vor allem für jene Mitmenschen, die dem Glücksspiel zugetan sind,. Vor allem aber ist es sehr originell.

Christophe-Claret-21-Blackjack-Casino-de-Monte-Carlo-2

Glücksspiel – Wie sieht es in der Zukunft aus?

In Deutschland unterliegen die Casinospiele einer sehr strengen Regelung, vor allem in den Spielbanken. Dort aber macht man sich Sorgen um das weitere Bestehen der landbasierten Glücksspieltempel, denn die Konkurrenz ist groß.

poker etikette

Bei der Konkurrenz bezieht man sich vor allem auf das immens große Angebot im Web sowie auf die zahlreichen Casino-Cafes, die quasi an jeder Ecke der Stadt zu finden sind. Viele von ihnen verfügen noch nicht einmal über eine gültige Lizenz, wodurch die Einnahmen natürlich in den Taschen der Betreiber landen und nicht in der Staatskasse.

Und wie sieht es in den Spielbanken aus? Schauen wir mal auf die größte und umsatzstärkste Vertreterin der Branche in Berlin am Marlene-Dietrich-Platz. Während sich im ersten Stock die Kugeln im Roulette-Kessel drehen oder die Spieler am Blackjack-Tisch sich spannende Duelle mit dem Dealer liefern, wird im Erdgeschoss gepokert. Vor allem dort ist der Verkehr groß, was unter anderem auch dem Poker-Angebot im Web zu verdanken ist. Da ist das Interesse, es auch mal mit realen Gegnern aufnehmen zu können, recht groß. Weiter unten im Untergeschoss werden die blinkenden Spielautomaten gefüttert.

Auf den ersten Blick sieht es doch recht gut aus, mag sich der Beobachter denken. Aber das täuscht, auch wenn das Casino am Alexanderplatz bereits geschlossen wurde. Rund 1.500 Gäste sind täglich in der Spielhalle zu Besuch. Am Wochenende können es auch mal 2.000 werden. Aber vor ein paar Jahren konnte man noch 3.000 Gäste täglich willkommen heißen, sagte der Manager Günter Münstermann, aber seit 2008 sind die Besucherzahlen rückläufig.

In den vergangenen fünf Jahren mussten fünf Spielbanken in Deutschland geschlossen werden, weil sich der Betrieb nicht mehr als rentabel erwies. Viele Spieler sind ins Web abgewandert und nutzen dort das ungemein große Spielangebot oder sie suchen eine der zahlreichen schlecht überwachten Spielhöllen in der Nachbarschaft auf.

Währenddessen hat man in der Spielbank eigentlich nichts gegen strenge Auflagen einzuwenden, schließlich ist es notwendig, suchtgefährdete Spieler durch Kontrollen zu schützen. Auch wirtschaftlich hat man eigentlich keinen Gewinn durch pathologische Spieler, denn die sind in kurzer Zeit pleite. Besser ist es, sich um Stammkunden zu kümmern, die schon seit Jahren die Räumlichkeiten mit gut gefüllter Geldbörse besuchen. Sie halten sich an ihr gesetztes Limit und investieren auch gern mal etwas in einen Drink.

In jedem Jahr werden rund 300 Spieler gesperrt. Der Antrag dafür wird oft auch von Angehörigen gestellt oder aber von der Firma, für die gearbeitet wird. Es ist auch schon vorgekommen, dass ein Mitglied eines Betriebsrats die Gehälter der Angestellten verzockt hat.

Schaut man sich die Spielbank Berlin an, so zählt man 400 Mitarbeiter und einen Umsatz in Höhe von 94 Millionen Euro, von dem etwa eine Million als reiner Gewinn übrig bleibt. Immerhin gehen 98 % gleich an die Staatskasse.

Der Löwenanteil wird in das Spiel am Slot investiert. Allerdings ist es sehr schwer zu erfassen, wie viel Geld in die Online Casinos oder in die Casino-Cafes investiert wird. Eine Studie, die sich mit dieser Thematik auseinandergesetzt hat, spricht von etwa 300 Millionen Euro.

Die Briten rühren die Werbetrommel

Kein anderes Völkchen ist so dem Wetten aufgeschlossen wie die Briten. Keine Frage, darum gibt es auch zahlreiche Buchmacher dort, die alle Arten von Wetten und Glücksspielen im Angebot haben; darunter befindet sich auch jede Menge Kurioses.

Gambling spots on UK TV

Und der Markt ist am Wachsen, das zeigen unter anderem auch die vielen Werbespots, die Abend für Abend über britische TV-Geräte flimmern. Schaut man sich die Zahlen seit 2007 bis heute an, so stellt man fest, dass es heute sechsmal so viel Werbung gibt, die die Briten zum Zocken verführen sollen.

Am vergangenen Dienstag hat die Medien Regulierungsbehörde Ofcom genaue Zahlen darüber veröffentlicht. Insgesamt konnten sich die Endverbraucher 1.390 Werbespots anschauen, bei denen es ums Glücksspiel ging. Dieser hohe Anstieg begann just in dem Moment, als der Gambling Act im September 2005 in Kraft getreten ist. Dabei wurde festgelegt, dass Werbung für Sportwetten, Casinospiele und auch Online-Poker im Fernsehen ausgestrahlt werden darf. Vorher wurde man nur von Werbespots für Lotto, Toto und Bingo berieselt.

Schaut man sich die Anzahl der Spots an, die 2007 ausgestrahlt wurden, so kommt man auf 234.000 Filme, im Vergleich dazu waren es im Jahr vorher nur 90.000. Das stieg 2008 explosionsartig an, denn da kamen 537.000 auf die Bildschirme. Das ist auch mit der Tatsache zu erklären, dass auch die Anzahl der digitalen Fernsehsender extrem gestiegen ist, was zu einem höheren Fernsehkonsum der Zuschauer führte.

Der Erwachsene hat im Schnitt rund 630 Spots zum Glücksspiel gesehen. Allerdings war die Kehrseite der Medaille, dass auch Kinder zwischen vier und 15 Jahren durchschnittlich 211 Werbespots zu sehen bekamen.

Ist Werbung überhaupt notwendig, wenn man seinen persönlichen Favoriten bereits gefunden hat? Dazu gehört unbedingt das Online Casino Jackpot City mit fantastischen Angeboten und einem Willkommensbonus von bis zu 500 Euro.

Dzień dobry, Polska

Mr Green, der Gentleman unter den Casinos, hat für die polnischen Spieler nun auch Freispiele im Willkommenspaket enthalten. Wer sich bei Mr Green registriert, erhält nun nciht nur mehr einen 100 % Bonus auf die erste Einzahlung bis zu 500 Zl und 15 Freispiele am Slot „Beach”. Für diese Freispiele ist natürlich keine Einzahlung notwendig. Der Bonus muss dann 35mal umgesetzt werden.

Freispiele auch für polnische Spieler

Freispiele auch für polnische Spieler

Mr Green, the Gentleman among the casinos has now for our friends from Poland a great offer. In the welcome package you will find a 100 % match bonus up to 500 Zl, but you will enjoy also 15 free spins on the slot „Beach”. Of course you will not need to make a deposit for these amazing free games. You have to wager for both bonus offers 35x.

Mr Green, dżentelmen wśród kasyn ma teraz naszych przyjaciół z Polski na wielką ofertą. W pakiet powitalny znajdą Państwo 100% bonus aż do 500 zł, ale chcesz cieszyć lub 15 darmowych obrotów na gnieździe „Plaża“. Oczywiście, że nie trzeba będzie dokonać wpłaty do syntezy niesamowitych gier darmowych. Trzeba postawić 35x dla obu bonusów.

Good Luck!!

Neue Spiele bei All Slots

Neue Spiele bei All Slots.

Neue Casino-Seite für schwule Zocker

Da es schon Tausende von Seiten für Casinospiele und Poker gibt, müssen sich besonders neue Webseiten etwas Neues einfallen lassen. Längst ist es nicht mehr genug, attraktive Boni oder en großes Portfolio an Spielen anzubieten, denn das tun schließlich so gut wie alle renommierten Webseiten.



Einige neue Anbieter setzen auf Spezialisierung oder auf eine bestimmte Gruppe von Spielern. So gibt es zum Beispiel Bingo-Seiten für Frauen, die sich einer recht großen Beliebtheit erfreuen. Diese Idee haben die Betreiber von GoldenBoysBet aufgegriffen, wo man sich speziell an schwules Publikum richtet.

GoldenBoysBet ist übrigens die erste Seite, die sich an dieses spezifische Publikum richtet. Dort wird auch eine ganz spezielle Funktion geboten. Die Nutzer können das Design der Seite ihren individuellen Wünschen anpassen, nachdem sie ihren Account erstellt haben. Ein ganz spezielles Feature ist die „Homosexual Theme“ und bald werden noch andere hinzukommen, die den gesamten Look der Seite ändern werden.

Der Look der Seite hat natürlich keinen Einfluss auf die Gambling-Erfahrung. Die beliebtesten Spiele wie Dark Knight, Hitman und Mega Moolah sind nur ein paar Beispiele aus dem reichhaltigen Portfolio.

Zum Layout für die homosexuellen Spieler sagte der Marketing Manager von GoldenBoysBet Philip: „Wir haben das Design in den vergangenen sechs Monaten weiter entwickelt und glauben, dass unsere Seite für unsere Kunden nun noch attraktiver wird. Wir richten uns an Kunden, die etwas anderes wollen. Daher bieten wir die Möglichkeit, den gesamten Look unserer Seite zu verändern, damit jeder sie seinem individuellen Geschmack anpassen kann. Dafür bieten wir jede Menge Auswahl, zum Beispiel tolle Artworks und Themes wie spezielle Gay-Themes. Wir sind damit das erste Casino, das diese Option für seine Kunden bietet.“

Die neuen Themes sind in zwei breite Kategorien unterteilt: generelle Interessen, wo es um Tiere, Futuristisches, den Wilden Westen, Batman oder Post Apokalyptisches geht. Dann gibt es den zweiten Bereich für Kunden, die einen etwas gewagteren Geschmack haben. Darin enthalten sind die Themen Erotik, Girlie, Macho, S&M und Geisha. Dabei gibt es jedoch nichts wirklich Schockierendes. Die Themes können übrigens nur dann aktiviert werden, wenn man sich auf der Seite registriert hat.

Aber niemand muss sich für eines dieser Designs erwärmen. Man kann sich auch für das klassische Design entscheiden, das es in den Farben Orange, Blau und Grün gibt. Am wichtigsten ist immer noch, dass Fortuna dem Spieler wohl gesonnen ist.



Tolle Aktionen im InterCasino

Tolle Aktionen im InterCasino.

%d Bloggern gefällt das: