Blog-Archive

Neue HTML5 Releases von Microgaming

Freunde des mobilen Glücksspiels werden sich freuen, denn Microgaming bringt gleich fünf Spiele auf die Handys und Tablets der Fans, denn immer mehr Spieler nutzen die Möglichkeit, von unterwegs zu zocken.

Dabei handelt es sich um die beliebten Spielautomaten Break da Bank, Big Top und Lion´s Pride. Break da Bank ist ein echter Klassiker mit drei Rollen und fünf Paylines. Optimiert werden die Gewinnchancen durch den Multiplikator und das Wild-Symbol. Bei diesem Spiel gibt es bei größeren Auszahlungen eine Fontaine von Münzen, die sich über den Monitor ergießt. Das ist eine Neuerung bei den HTML5 Spielen.

Bei Big top dreht sich alles um das bunte Geschehen in der Manege. Auf fünf Rollen mit neun Gewinnlinien sorgen Scatter und Wilds für Mega-Gewinne. Die brillanten und gestochen scharfen Grafiken machen das Spiel zu einem wahren Augenschmaus.

Lion´s Pride ist ein Fünf-Rollen-Slot mit gleich 100 Gewinnlinien mit afrikanischem Thema. Die vielen Features optimieren die Gewinne, so dass das Spiel eine echte Freude ist. Die Bonusrunde bringt dem Spieler mit glücklichem Händchen gleich 25 Freispins. Das sollte niemand verpassen.

Neill Whyte, der Produktionsmanager bei Microgaming kommentierte: „Wir bringen mobile Spiele auf monatlicher Basis raus. So können wir gewährleisten, dass unsere Partner stets mit den besten Releases versorgt sind. Und wir werden weitermachen, so dass wir die Spitze des Marktes erreichen können.“

Die neuen Spiele werden nun bei Jackpot City und Gaming Club Mobile online sein. Am besten gleich mal vorbei schauen.

Wenn Casino-Babes zu fett werden, droht Rausschmiss

Amerika ist das Land der Superlative. Das gilt allerdings auch für das Essen; wohin man auch schaut, Hamburger und Cola im XXL Format. Da ist es doch sehr schwer, auf die Silhouette zu achten, oder?

borgata babes

So geht es auch den weiblichen Angestellten des Borgata Casinos, die als „Borgata Babes“ in knappen Kostümchen die Gäste bewirten und bespaßen sollen. Allerdings ist es nicht gerade leicht, als Borgata Babe zu arbeiten, vor allem wenn man gern mal kulinarischen Genüssen nachgibt. In den Verträgen der Mädchen befindet sich eine Klausel, die besagt, dass sie nach Abschluss des Vertrags nicht mehr als 7% an Gewicht zulegen dürfen. Wer sich mehr Hüftgold anfuttert, muss damit rechnen, gesperrt oder gar gekündigt zu werden.

22 Angestellte haben sich dazu entschlossen, gegen diese Klausel Klage beim Gericht einzureichen. Allerdings wurden die Hoffnungen der Mädchen zerschlagen, denn der ehrenwerte Richter hat der Klage nicht stattgegeben, ganz im Gegenteil –er sagte, wer sich als Modell unter Vertrag nehmen ließe, müsse auch damit rechnen, als Sexobjekt abgestempelt zu werden.

Trotzdem sind die Arbeitsbedingungen alles andere als gut, denn die Borgata Babes müssen regelmäßige Gewichtskontrollen über sich ergehen lassen. Wenn ein paar Kilo zu viel auf den Rippen sind, wird ihnen empfohlen, Medikamenten und Abführmittel zu konsumieren.

Immer noch sind rege Diskussionen im Gange; Frauenorganisationen gehen bereits auf die Barrikaden, um gegen das Urteil zu protestieren. Ob sich Schönheit denn nur am Gewicht festmachen lässt, sei dahingestellt, denn da gehen die Meinungen sowieso auseinander.

Auch in den Live Casinos im Gaming Club oder bei Jackpot City wird man schöne Frauen und stattliche Burschen antreffen. Allerdings möchte ich bezweifeln, dass deren Gewicht kontrolliert wird. Hier geht es vielmehr um freundliches Auftreten und Spaß an der Arbeit.

%d Bloggern gefällt das: